Home  |  Kontakt  |  Seite ausdrucken

Schule Brugg
Wildenrainweg 2
Postfach
5200 Brugg

056 460 20 50
info@schule-brugg.ch

 

Jugendbibliothek (Jubi): traditionell und aktuell

Du liest gerne ein Buch? Du möchtest dein Wissen erweitern oder dich in ein fantastisches Leseabenteuer stürzen?

Dann bist du in der Jugendbibliothek an der richtigen Adresse. Vielleicht möchtest du auch nur einmal vorbeikommen, um dich etwas umzuschauen, eventuell findest du dann eine spannende Lektüre, die dich gleich packt.

Die Jugendbibliothek ist im Hallwylerschulhaus auf der Altstadtseite zu finden. Alle Schülerinnen und Schüler der Schule Brugg haben Zutritt zur Bibliothek. Das Angebot ist vor allem auf die Oberstufe ausgerichtet. Mit einer Biblothekskarte der Stadt- oder der Jugendbibliothek bist du dabei. Die Jubi nimmt auch deine Bücher der Stadtbibliothek zurück.

Im Online-Katalog der Stadtbibliothek kannst du dir anschauen, welche Bücher zur Ausleihe bereitstehen. In der "Erweiterten Suche" wählst du dazu im Suchfeld "Standort" die Jugendbibliothek aus. Direktlink:

https://www.winmedio.net/brugg/default.aspx#Start1

Das Jubi-Team freut sich auf dich.

Öffnungszeiten der Jubi

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

09:55 - 10:10

09:55 - 10:10

09:55 - 10:10

09:55 - 10:10

09:55 - 10:10

13:10 - 13:25

13:10 - 13:25

---

13:10 - 13:25

13:10 - 13:25

 

15:10 - 16:10

15:10 - 16:20

---

15:10 - 15:30

15:10 - 16:20

 

 

Die Geschichte der Jubi

 

Als die Freiheitsstatue in New York am 28. Oktober 1886 eingeweiht wurde, war die Jugendbibliothek Brugg bereits ein halbes Jahr alt. Am 1. März konnte Bibliothekar Heuberger, Bezirkslehrer, den Schülern eine erste Auswahl von 26 Büchern anbieten. Wie Lady Liberty im New Yorker Hafen so kann in diesem Jahr also auch die Jubi ihren 130. Geburtstag feiern. Stadtrat, Schulpflege und Schulleitung haben der Jubilarin und den Brugger Oberstufenschülerinnen und –schülern ein grosses Geschenk gemacht: Konnte die Bibliothek doch dank der Unterstützung durch die Behörden nach gut einjähriger Pause an neuem Standort geöffnet werden. Statt wie bisher im Keller des Hallwylerschulhauses ist die Jubi nun im ehemaligen Schulleiterbüro beim Hinterausgang der Bez untergebracht und damit viel sichtbarer als vorher. Hier können die Schülerinnen und Schüler vor oder nach der Schule und auch in den grossen Pausen vorbeischauen und Bücher ausleihen. Aber auch als Treffpunkt und Aufenthaltsraum eignet sich die Jubi.

Verwirklicht wurde dabei auch ein Projekt, das der ehemalige Jubi-Leiter Markus Lang und Gesamtschulleiter Peter Merz schon vor zehn Jahren angedacht hatten. Die Jubi ist nämlich neu mit der Stadtbibliothek im Zimmermannshaus vernetzt. Alle Bez- und Sek-Schüler erhalten gratis eine Bibliothekskarte, mit der sie sowohl in der Jubi wie auch in der Stadtbibliothek Bücher ausleihen dürfen. Diese können wiederum an beiden Standorten abgegeben werden. Das Jubi-Team aus Schülern und Lehrern profitiert zudem von der professionellen Unterstützung durch die Stadtbibliothek.

Mit diesem attraktiven Angebot soll die Brugger Jugend zum Lesen angeregt werden. Die Leseförderung bleibt in einem anderen medialen Umfeld als 1886 immer noch wichtig.

Matthias Amiet, Leiter Jugendbibliothek