Home  |  Kontakt  |  Seite ausdrucken

Schule Brugg
Wildenrainweg 2
Postfach
5200 Brugg

056 460 20 50
info@schule-brugg.ch

 

Informationen zum Schuljahr 2017/18

Die Schule Brugg in Zahlen

An der Schule Brugg werden 1'300 Schülerinnen und Schüler im Kindergarten (197), an der Primarschule (an 4 Standorten total 610) und an der Oberstufe (an drei Standorten 487) unterrichtet.

Etwa 170 Lehrpersonen, 30 Assistenzpersonen und 5 Schulleitungen sind an den 7 Schulstandorten für den Unterricht und die Förderung der Schülerinnen und Schüler in 70 Abteilungen verwantwortlich.

Promotionen und Laufbahn der Schülerinnen und Schüler

  • Die Aufnahmeprüfung an die Oberstufe ist abgeschafft, ebenso die Prüfung für den Stufenwechsel innerhalb der Oberstufe.
  • In der Bezirks- und Sekundarschule gibt es keine Repetitionsmöglichkeit mehr. Wer am Ende eines Schuljahres die Minimalanforderungen nicht erreicht, muss die Stufe wechseln.
  • Die Abschlussprüfung an der Bezirksschule ist abgeschafft. Das Übertrittsverfahren an die Berufs- und andere Mittelschulen ist neu geregelt.

Alle wichtigen Informationen zu Laufbahn und Promotionen sind zu finden auf der Seite

Laufbahn, Promotionen, Übertritte, Checks

Unentschuldigte Absenzen

An der Oberstufe (Real-, Bezirks- und Sekundarschule) werden unentschuldigte Absenzen im Zwischenbericht und Jahreszeugnis festgehalten.

Vorgehen bei Absenzen: Die Eltern benachrichtigen die Schule unmittelbar, d.h. vor Beginn des Unterrichts, weil die Schule andernfalls verpflichtet ist, den Verbleib des Schülers oder der Schülerin festzustellen. Die Benachrichtigung bei Absenzen ist eine Mitwirkungspflicht der Eltern. Die Entschuldigung von Absenzen ist eine Bringschuld. Die Frist dafür beträgt eine Woche.

Unentschuldigte Absenzen oder nicht tolerierbares Fernbleiben vom Unterricht werden intern schriftlich festgehalten.

  • Mit den Beteiligten (in der Regel die Erziehungsberechtigten) wird ein Gespräch geführt.
  • Es wird eine Massnahme vereinbart.
  • Unentschuldigte Absenzen fliessen in der Selbstkompetenz (Erscheint ordnungsgemäss zum Unterricht) in die Beurteilung ein.
  • Unentschuldigte Absenzen werden im Zeugnis eingetragen